Verrücktes REWE Angel-Köder Experiment! (selbstgemachter Supermarkt Köder)

Wie auf Ichgehangeln üblich, ist es wieder Zeit für eine Supermarkt Challenge!

Nachdem Aldi, Penny und Netto schon schlecht gemacht wurden, ist es jetzt Zeit für REWE.

Videoidee: Mit Zutaten aus dem REWE Boilies herstellen, mit denen man dicke Karpfen fangen kann!

Victor sucht im Internet nach einem passenden Rezept: Tropical Boilies!
Diese hat David in den 80ern schon hergestellt und gefischt. 

Zutatenliste Tropical Boilie

Im Supermarkt angekommen, wird nur das gekauft, was auf der Liste steht. NICHT!

David und Victor schmeißen alles in den Korb, mit dem man irgendwie Boilies bauen könnte.

Beispiel: Erdbeerkakao, Vanille Extrakt und Chili!!!

Am Ende ist der Plan, 2 verschiedene Boilies herzustellen.

Variante 1: Tropical Boilie

Variante 2: Frolic Chili Boilie

An der Kasse: David: „Wir wollen damit Karpfen angeln, Ergebnis können sie auf Ichgehangeln sehen“

Angekommen am See bei Jan Borek!

Jan hat alle Utensilien zum „professionellen“ Boilie bauen dabei.

Zuerst wird ein Teig zusammengemischt und von Victor in Eigenarbeit durchgeknetet.

Nach einer kurzen Ziehphase, wird der Teig durch eine Spritzform in lange Rollen gepresst und anschließend durch eine Form-Maschine gejagt, bis am Ende richtige Kugeln entstehen.

Diese werden noch zur Aushärtung gekocht und erhalten am Ende noch einen Kaba- Mantel aus Erdbeerkakao.

Der Geschmack muss natürlich auch vom Angler getestet werden.

Für Victor und Jan gibt es Vanille Erdbeere und David hat sich den Hundefutter Chilli Boilie ausgesucht.

Guten Apettit
Los geht’s mit dem Angeln!!!

Und wie es sein muss, lassen die Fische nicht allzu lang auf sich warten. Was so alles auf die selbstgemachten Boilies beißt, könnt ihr jetzt bei Ichgehangeln sehen. PS: Falls ihr mit Karpfenangeln nicht so viel am Hut habt, aber eingefleischter Raubfischangler seid, solltet ihr unbedingt die Betterfishingbox und den Onlineshop Hypefishing abchecken.

Petri zum Schuppi!!!